Streichinstrumente

Streichinstrumente sind Saiteninstrumente, bei denen das Streichen eines Bogens die Saiten in Schwingungen versetzt. Diese Schwingungen werden auf einen Resonanzkörper übertragen. Erste Streichinstrumente gab es in Mitteleuropa schon vor 1000 Jahren.  Heute sind die bekanntesten Streichinstrumente die Geige (Violine), die Bratsche (Viola), das Violoncello (Cello) und der Kontrabass. Sie entsprechen in ihrem Tonumfang und Stimmführung den Chorstimmen Sopran, Alt, Tenor und Bass.